Ich möchte euch von einer mehr als interessante Geschichte über ein besetztes Fahrradwerk in Nordhausen berichten!

 

Kurz zusammengefasst: Das Fahrradwerk im thüringischen Nordhausen wurde von einem texanischen Investor aufgekauft und "platt-saniert" (anders kann man das nciht ausdrücken).

Auch bei der daraus folgenden (und gewollten) Insolvenz gab es zahlreiche Ungereihmtheiten.

Doch die Arbeiter dort ließen sich nicht unterkriegen. 
Ohne Manager, Chefs und Kapital taten sie das was sie schon immer taten. 
Fahrräder bauen!

Trotz Kündigung gingen sie weiterhin jeden Tag in die Fabrikhallen. Der Investor hatte inzwischen das Werkzeug und die Maschienen verkauft und so nahmen sie eigenes Werkzeug und bauten neue Fahrräder.

Diese Aktion hat mehr als nur Annerkennung verdient!!!




Powered by Box2Chat.de
1 Besucherwagten sich heute bisher auf diese Seite
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=